Neue Ruhr Zeitung, 02.10.2018

 

Weniger Besucher bei „Security“

Messe erfreut über höhere Internationalität

Die „Security“ 2018 hat sich nach Darstellung der Messe Essen erneut als „führender internationaler Impulsgeber“ für die Sicherheits-Branche präsentiert. Rund 950 Aussteller aus 43 Ländern präsentierten den über 36 000 Fachbesuchern ihre Neuheiten. Bei den Besuchern ist allerdings ein merklicher Rückgang zu verzeichnen, zog die letzte Security 2016 doch noch über 40 000 Besucher an.

Die Messe Essen tröstet sich mit einem anderen Wert: „Wir konnten deutlich mehr Besucher aus dem Ausland begrüßen – 125 Nationen, das ist eine beeindruckende Zahl“, so Messe-Chef Oliver P. Kuhrt.

Schutz – egal ob öffentlich oder privat, digital oder analog – sei das zentrale Thema der Zeit. Die Aussteller hätten auf diese Herausforderungen innovative Lösungen präsentiert. „Die hohe Zahl der Erstaussteller, die sich hier der Fachwelt vorgestellt haben, zeigt die Bedeutung unserer Messe als eigenständige Plattform der Sicherheitsindustrie.“

Von Ausstellern gelobt worden sei die gestiegene Internationalität und die starke Entscheidungskompetenz der Fachbesucher, so Kuhrt.