Dresdner Neueste Nachrichten, 29.09.2018

 

Winzer zeigen kaum Interesse an „ProWein“

Nur vier Anmeldungen für Gemeinschaftsstand

Die sächsischen Weingüter haben kaum Interesse an einer Teilnahme am Gemeinschaftsstand auf der weltgrößten Weinfachmesse „ProWein“. Lediglich vier Betriebe haben sich bisher zur Fachmesse im März 2019 angemeldet, bestätigte die Wirtschaftsförderung Sachsen nach wiederholter Anfrage. Noch im Juli hatte die Wirtschaftsförderung jegliche Angaben verweigert. Erst auf Nachhaken beim sächsischen Wirtschaftsministerium hieß es nun drei Monate nach Anmeldeschluss, es seien auch noch weitere Teilnehmer willkommen. „Für Kurzentschlossene gibt es derzeit noch die Möglichkeit der Nachmeldung“, so Projektleiterin Sylvia Weiß. Derzeit liefen erste Absprachen mit den angemeldeten Teilnehmern.

Bei den Namen der Weingüter gibt sich die Wirtschaftsförderung weiter bedeckt. „Eine Liste der sächsischen Aussteller geben wir - in Abstimmung mit diesen - erst offiziell im Rahmen eines Ausstellerverzeichnisses beziehungsweise einer Pressemitteilung im Vorfeld der Messe heraus“, so Weiß. Dem Vernehmen nach soll es sich um das Staatsweingut Schloss Wackerbarth, das Radebeuler Stadtweingut Hoflößnitz, sowie die beiden Radebeuler Winzer Karl Friedrich Aust und Frédéric Fourré handeln. Zudem sollen zwei Spirituosenhersteller aus verschiedenen Regionen Sachsens ihre Produkte am sächsischen Weinstand präsentieren.

In den vergangenen Jahren waren bis zu zehn Weingüter am geförderten Gemeinschaftsstand dabei. Vor zwei Jahren hatte eine Verkostung von Goldriesling zu Dresdner Eierschecke beim Fachpublikum der weltgrößten Weinmesse für Erheiterung gesorgt, da hierbei alle Klischees über den sächsischen Weinbau und das Elbland bedient worden waren.

Der Weinbarbetreiber Janek Schumann philosophierte in diesem Jahr am Weinstand über Cool-Climate-Weine aus Sachsen. Der Klimawandel allerdings sorgt kontinuierlich dafür, dass die Voraussetzungen mit heißen und trockenen Sommertagen bei zugleich kühlen Nächten immer seltener gegeben sind. Außerhalb des Gemeinschaftsstandes präsentiert sich das Weingut Schloss Proschwitz traditionell im Kreise der Prädikatsweingüter im gehobenem Ambiente.