focus.online, 05.12.2017

 

Meldung vom 05.12.2017

Ortenaukreis

Landratsamt Ortenaukreis

Dienstag, 05.12.2017, 12:37

Als erste Schule im Raum Kehl wurde die Grundschule Kork im Rahmen der Schulentwicklung des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis (PNO) mit dem Zertifikat „Gesundheitsförderliche Einrichtung“ ausgezeichnet.
Damit nimmt die Gesundheitsförderung ab sofort einen festen Platz im Schulalltag ein. In einer Feierstunde am Freitag, 1. Dezember, überreichte die regionale Präventionsbeauftragte für den Raum Kehl, Michaela Tisch, im Namen des PNO und des Landratsamts Ortenaukreis die Zertifikate, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und würdigte das große Engagement der Einrichtung während des umfassenden Schulentwicklungsprozesses. Auch Gottfried Böhler, Schulamtsdirektor des Staatlichen Schulamts Offenburg, Ortsvorsteher Patric Jockers, Nanine Delmas, Fachbereichsleitung Bürgerdienste und Soziales der Stadt Kehl sowie Ehrenamtliche, Elternvertreter und Freunde der Grundschule gehörten zu den Gratulanten.
die seelische Widerstandskraft“ und „Umgang mit herausfordernden Verhalten“. Zudem arbeiteten die Pädagogen auch daran, die Zusammenarbeit mit den Eltern weiter zu intensivieren.
„Ich bin sehr stolz auf alles, was wir in den letzten Jahren geschafft und vorangetrieben haben“, lobte Schulleiterin Wohlfarth alle Beteiligten. Besonders hob sie hervor, dass das Thema „Resilienz“ in das Leitbild der Schule aufgenommen wurde und bereits in allen Klassenstufen Resilienzstunden unterrichtet wurden. Schulamtsdirektor Gottfried Böhler dankte dem Leiter des PNO, Ullrich Böttinger, und dem Ortenaukreis als Vorreiter in der Prävention, die dieses Angebot der Schulentwicklung ermöglicht haben, und sprach den Lehrkräften seine Anerkennung für das Geleistete aus. „Auf Schulen stürmen unheimlich viele Themen ein. Umso schöner ist es, dass sich die Grundschule Kork als erste Schule im Raum Kehl mit dem PNO auf den Weg gemacht hat, Themen der Prävention und Gesundheitsförderung mehr Aufmerksamkeit zu schenken und in der Schule zu verankern“, so Böhler.
Hintergrund: Das PNO ist ein gemeinsames Praxisforschungsprojekt des Landratsamts Ortenaukreis und des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der Evangelischen Hochschule Freiburg, welches sich die Förderung der körperlichen und seelischen Gesundheit sowie der sozialen Teilhabe von drei- bis zehnjährigen Kindern und ihren Familien zum Ziel gesetzt hat. Durch den Prozess der Schulentwicklung mit sechs Weiterbildungsbausteinen und einer kontinuierlichen Prozessbegleitung können sich Schulen wie die Grundschule Kork zu einer gesundheitsförderlichen Einrichtung weiterentwickeln und ihr Profil nach ihrem persönlichen Bedarf und Bedürfnis schärfen. Ausführliche Informationen zum PNO erhalten Sie im Internet auf www.pno-ortenau.de oder bei den regionalen Präventionsbeauftragten.